mitteilungen
medienecho

archiv »

ELEKTROMASH & HOUSECLASH

Samstag 29.11.2003

Dj Abend mit: Hans Nieswand und Guests Als Musikjournalist entdeckte er House für das deutsche Publikum, als DJ bespielte er jeden angesagten Club

DJ s: HANS NIESWANDT (Whirlpool Productions Köln) Automatik & Live-Optik: (Okinawa 69 Köln) Superstyler (The Beautiful Crew / Institut für Feinmotorik Zürich, Köln) Whirlpool Productions sind so etwas wie eine Band aus Köln. Als sie 1991 anfingen, hießen sie Whirlpool und waren DJs. Die Herren Eric D. Clark, Justus Köhnke und Hans Nieswandt, alle aus diversen Einzelprojekten bekannt, zusammen Whirlpool Productions (Cologne), produzieren seit fünf Jahren ihre eigenwillige Synthese aus House und Musik. Whirlpool Productions: Die Band, die wie keine andere in den 90ern mit Hits wie "From: Disco To: Disco" und "Cold Song" die modernen House- und Disco-Traditionen umkrempelte. Damals noch erschienen auf Ladomat, die Dance-Tochter von L’age D’or, die als hiesiger Beitrag zur damalige House-Welle gesehen werden kann – korrekt und cool zudem. Spätestens seit Whirlpools "Brian de Palma" schaute alles gen Hamburg – auf Projekte wie Sensorama oder Egoexpress. Mit "Brian De Palma", dem ersten Album von Whirlpool Productions, entdeckten sie den Umgang mit organischen Instrumenten, währenddessen der Nachfolger "Dense Music" eine Hommage an das Konzept Disco war. So zeigen sie jetzt, im Zeitalter von Drum’n’Bass, wie ein lebhafter Umgang mit elektronischer Spielweise klingen kann. Dabei präsentieren sich Whirlpool wie immer als ein offenes Tanz-Sprudelbecken, das uns eine eigene Definition würdevoller, fließender Sounds, Songs und Samples darbietet. Kein Wunder, daß man sich für den größten Teil der Produktion des neuen dritten Albums "???" von Köln (Cologne) nach Jamaika abgesetzt hat. Es ging ihnen einfach darum, den musikalischen Alltag auszublenden und sich fernab von Köln neu zu produziere

flyer
weitersagen »
zurück »