mitteilungen
medienecho

archiv »

Das DB-Areal bleibt ein Politikum

Freitag 10.09.2004

Widerstand und Politposse wegen Einzonung

Im vergangenen Juni hat der Grosse Rat die Einzonung des DB-Areals gutgeheissen und damit die Grundlage für die Überbauung geschaffen. Nun haben Vertreter/innen von 4 bürgerlichen Parteien das Referendum angekündigt: das Stimmvolk soll also zustimmen oder ablehnen. Und das sorgt auch für Ärger. Und dieser dauert an.

Einige Artikel der Basler Zeitung dazu:


- Grundsatzartikel: BaZ vom 2. Juli 2004 lesen (pdf/76kb)
- Weiterführender Artikel: BaZ vom 7. Juli 2004 lesen (pdf/120kb)
- Interview mit Stefan Wiegand von der Vivico: BaZ vom 8. Juli 2004 lesen (pdf/12kb)
- Kommentar aus der BaZ-Chefredaktion: BaZ vom 8. Juli 2004 lesen (pdf/8kb)
- Heikle Doppelrolle: BaZ vom 13. Juli 2004 lesen (pdf/12kb)
- Uneinigkeiten: BaZ vom 14. Juli 2004 lesen (pdf/60kb)
- Gastbeitrag «See contra Renditebunker»: BaZ vom 14. Juli 2004 lesen (pdf/28kb)
- Gastbeitrag mit Rückblick zu den Anfängen des Areals BaZ vom 17. Juli 2004 lesen (pdf/20kb)
- Helmut Hubacher meldet sich zu WortBaZ vom 23. Juli 2004 lesen (pdf/20kb)
- Grossrat fordert Sachlichkeit BaZ vom 23. Juli 2004 lesen (pdf/16kb)
- Das Volk kann jetzt abstimmen BaZ vom 24. Juli 2004 lesen (pdf/16kb)
- Der Kommunikationsberater der Vivico zur aktuellen Situation BaZ vom 27. Juli 2004 lesen (pdf/70kb)
- Warnung vor Stimmungsmache und Drohgebärden BaZ vom 29. Juli 2004 lesen (pdf/24kb)
- Erlenmatt spaltet die Stadt - RR Schneider und Anwalt L. Saner kreuzen die Klingen BaZ vom 16. August 2004 lesen (pdf/88kb)
- Die Vivico geht in die Offensive und bleibt hart BaZ vom 24. August 2004 lesen (pdf/36kb)

weitersagen »
zurück »